Jeder hat die Macht den Weg unserer Gesellschaft zu gestalten.
Er muß es nur „Mutig und Lösungsorientiert“ angehen
Wieviel Zeit möchten Sie für die Freiheit investieren - vielleicht 10 Minuten?

Lehrer werden von Gymnasien abgezogen

„In diesem Schulhalbjahr werden zahlreiche Schüler nicht mehr auf ihre Lehrer treffen.“ Das befürchtet der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling. „Wir wissen von vielen Gymnasien, dass Lehrer an andere Schulen abgeordnet wurden. Wir fragen deshalb bei der Kultusministerin nach den genauen Zahlen“, so der FDP-Bildungsexperte.

schueler_C
Foto: ChemieBW

Hier zeichnet sich Försterling zufolge ein neuer Angriff der Kultusministerin auf die Gymnasien ab. Die Unterrichtsversorgung an den Gymnasien werde unter den Abordnungen leiden. Försterling: „Durch die großangelegte Abordnung von Lehrern werden die Gymnasien geschwächt. Die beliebteste Schulform Niedersachsens droht somit unnötig unattraktiver zu werden.“

 

Michael Kriegel von der FDP Hildesheim: 2,5 Jahre schlechte Bildungspolitik – Unterrichtsversorgung an Schulen in Hildesheim gefährdet

    Die Bildungspolitik in Niedersachsen ist ein einziger Scherbenhaufen. Diese Bilanz zieht der FDP-Politiker Michael Kriegel zur Halbzeit der rot-grünen Landesregierung. „Diese 2,5 Jahre sind geprägt von nicht gemachten Hausaufgaben“, sagte Kriegel. Bei der Inklusion etwa seien Eltern monatelang im Unwissen gelassen, an welche Schule ihre Kinder künftig gehen können. Und erst nach Monaten sei die Ministerin bei der Entscheidung zur Abschaffung der Förderschule Sprache nach massivem Druck zurückgerudert. Zudem fehlten an den Grundschulen weiterhin Sonderpädagogen, um die Inklusion umzusetzen.

    Auch der Ausbau der Ganztagsschule lahme und die Rückkehr von G8 zu G9 sei schlecht vorbereitet. „Erst jetzt acht Wochen vor Schuljahresbeginn werden die Stundentafeln im Entwurf vorgelegt“, kritisierte Kriegel. Schließlich sorgte sich Kriegel um die Unterrichtsversorgung nach dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg. Die Ministerin habe hier die geforderten Anforderungen nach dem Urteil nicht umgesetzt. Kriegel abschließend: „Wir befürchten, dass an den Schulen in Hildesheim, insbesondere an den Gymnasien, im nächsten Schuljahr noch mehr Unterricht ausfällt. Leidtragende sind die Schüler.“

    Gymnasien in Hildesheim
  • Gymnasium Michelsenschule
  • Gymnasium Josephinum
  • Gymnasium Marienschule
  • Gymnasium Himmelsthür
  • Robert-Bosch-Gesamtschule
  • Gymnasium Andreanum
  • Goethegymnasium
Hintergrund

Die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrer führt rein rechnerisch zu einer erhöhten Unterrichtsversorgung an Gymnasien, ohne dass tatsächlich mehr Lehrer zur Verfügung stehen. Diese gleicht das Kultusministerium nun offenbar durch verstärkte Abordnung von Gymnasiallehrern an andere Schulen aus. Die Anfrage der FDP-Fraktion finden Sie hier:

Nächste Veranstaltungen

    There are no upcoming events at this time.


LETZTE  NEWS

Anpfiff zur Kommunalwahl mit Christian Lindner

Hildesheimer Freidemokraten freuen sich über Andrang bei Lindner.Mit solch einer Resonanz hat die

Read more

Hildesheim – Wir möchten Martin Gottschlich als Kandidat zum Landrat wählen

Citytoday-hildesheim.de mit seinen doch bestens verknüpften Redakteuren hat es als erster

Read more

Abzocke Abwasser

Abzocke Abwasser! Die Bürger durch zu hohe Abwassergebühren Abgezockt Die Stadtentwässerung

Read more